5. Einfluss des Ganzkörper- Vibrationstrainings auf das mechanische Verhalten der Skelettmuskulatur

5.1 Die Studie

14 Probanden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Experiment- und Kontrollgruppe. Alle führten Hoch- Tief- Sprünge und ein kontinuierliches Springen von 5 Sekunden aus. Die Flugzeit und die Kontaktzeit jedes Sprunges wurden aufgezeichnet. Aus der Kontakt- und Flugzeit wurden

  • die durchschnittliche mechanische Leistung (AP) und
  • die durchschnittliche Erhöhung des Gravitationszentrums (AH)

berechnet.

Ebenso wurden

  • die beste Sprungleistung,
  • die maximale mechanische Leistung (PBJ) und
  • die größte Körperschwerpunkterhöhung (HBJ)

gemessen.

Die Probanden der Vibrationstrainingsgruppe trainierten 5 mal 90 Sekunden auf der Vibrationsplattform mit einer Pause von 40 Sekunden zwischen jeden Satz. In unterschiedlichen Standpositionen kamen jeden Tag 5 Sekunden Trainingszeit hinzu.

Die Untersuchung erfolgte über einem Zeitraum von 10 Tagen bis die Trainingszeit 2 Minuten pro Satz betrug.

Die Kontrollgruppe ging ihren gewohnten Aktivitäten nach.

5.2 Das Resultat

Die Kontrollgruppe zeigte keine Veränderung.

Signifikante Verbesserungen gab es in der Vibrationstrainings- gruppe bei

  • der Körperschwerpunkterhöhung,
  • der mechanischen Leistung und
  • der durchschnittlichen Sprunghöhe

beim konstanten Springen.

Autor: C. Bosco
Ort: Universität Rom

Weitere Informationen und gratis ebook "STARPLATE"


Für ein gratis Ebook "Vibrationsplatte STARPLATE" und weitere kostenlose und unverbindliche Informationen zu unseren Produkten tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein.
Garantie: Ihre Adresse wird nicht weitergegeben und Sie können sich jederzeit abmelden.

 

Sofort und Gratis!

 

STARPLATE - ebook